Gründung - 1964

1964 Gründung

Im Juli dieses Jahres wurde das Ingenieurbüro Fritz Spürgin gegründet. Drei Monate später folgte dann das Betonfertigteilwerk Spürgin in der Tullastraße in Teningen mit der Produktion der ersten baustellengefertigten Großflächendecken.

Aufbau - 1965 bis 1975

Aufbau

Durch umfangreiche Entwicklungsarbeiten wurde die Basis für eine wirtschaftliche Fertigungsmethode zur Herstellung von Großflächendecken gelegt. Zur Umsetzung wurde die Betriebsstätte in das neu erschlossene Industriegebiet Rohrlache in Teningen verlegt und mit dem Bau des neuen Fertigteilewerkes im Jahre 1973 abgeschlossen.

Expansion - 1976 bis 1995

Expansion

Der Markt und der Bedarf an Betonfertigteilen im nahegelegenen Elsass ermöglicht den Aufbau neuer Produktionsstätten in Sélestat und
Colmar / Sainte Croix und die Firmengründung SPURGIN LEONHART in Frankreich. In Teningen wird die neue Fertigungsanlage zur Produktion von Doppelwänden geplant und in Betrieb genommen.

Weiterentwicklung - 1996 bis 2005

Weiterentwicklung

Gründung der Vertriebsgesellschaft Peter Bau AG mit relevanten Partnern, um den Schweizer Markt zu erschließen. Das französische Werk Colmar/ Sainte Croix wird erweitert. Im Jahre 2004 erfolgte die Planung mit Aufbau und Einweihung einer weiteren hochautomatisierten Produktionsstätte in Lyon (Frankreich).

Zukunft im Familienunternehmen - 2002 bis 2005

Familienunternehmung
Dipl.-Ing. (FH) Susanne Spürgin übernimmt als Geschäftsführerin neben ihrem Vater Bau-Ing. (grad.) Fritz Spürgin die laufenden Geschäfte des Familienunternehmens. Unter ihrer Federführung wird der innovative Produktbereich „Design“ erfolgreich aufgebaut und die stetige Weiterentwicklung der Produktpalette forciert.

Produktvielfalt und Forschung - 2006 bis 2018

Produktvielfalt

Ein neues Werk in Mignières bei Paris / Frankreich wird geplant und 2011 in Betrieb genommen.

2014 ist die Firma Spürgin 50 Jahre erfolgreich am Markt tätig. Leider erlebte unser hoch geschätzter Firmengründer Fritz Spürgin dieses stolze Betriebsjubiläum nicht mehr. Er verstirbt völlig unerwartet am 23. Januar 2014. Dipl.-Ing. (FH) Susanne Spürgin wird fortan zur alleinigen Geschäftsführerin bestellt.

Das Know-How der Firma Spürgin ist gefragt. Die Weiterentwicklung des Baustoffs Beton wir stetig vorangetrieben. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gepaart mit Rationalität sind hierbei wichtige Aufgabenstellungen. So wird 2015 das Forschungsprojekt TABSOLAR I mit der Zielsetzung der Entwicklung durchströmbarer Betonfertigteile für thermisch aktive Bauteile erfolgreich abgeschlossen. Aufgrund der positiven Forschungsergebnisse wurde alsbald das Folgeprojekt TABSOLAR II begonnen. Mit starwalls (Glatthaar) wird die Produktpalette für den Garten-, Wohnung- und Landschaftsbau erweitert.